Museum aktuell

Gemälde Adolfsburg

Ab dem 19. Februar 2017 „Der Kreis zeigt Profil“

0

 – Kunst und Kultur in 100 Objekten

Schweineglocke Förde-Grevenbrück

Die sogenannte Schweineglocke. Die Bronzeglocke wurde im 12. Jahrhundert gegossen und erklang in Förde-Grevenbrück.

Der Kreis Olpe besteht 2017 seit 200 Jahren. Aus diesem Anlass zeigt das Südsauerlandmuseum eine Ausstellung, die die „Kunst und Kulturgeschichte des Kreises Olpe in 100 Objekten“ darstellt.

Geschichte mit Hilfe von Dingen zu erzählen, dafür sind Museen bekanntlich da. Denn die Objekte sind Boten aus einer vergangenen Zeit und sie können Schlaglichter auf die Welt werfen, für die sie gemacht wurden.

Die Kulturgeschichte des Kreises Olpe ist eingebunden in weiträumige historische Netzwerke. Es gibt aber auch regionale Besonderheiten, die auf Nachbarregionen ausgestrahlt haben. Sachzeugen dieser Vergangenheit, ob archäologische Funde oder Kunstwerke aus Kirchen und Klöstern, gelangten oft in Landesmuseen oder Regionalmuseen. Anlässlich des Kreisjubiläums werden nun ausgewählte Objekte im Südsauerlandmuseum präsentiert.

Ein Höhepunkt der Ausstellung ist die Darstellung geschichtlicher Entwicklungsstränge mit Hilfe eines interaktiven Kreismodells. Die Verteilung der Natur- Kunst- und Kulturdenkmale des Kreises, die Entwicklung der Infrastruktur oder des Straßen- und Eisenbahnnetzes werden hier sichtbar und „anschaulich.

http://SSM_Folder_Der-Kreis-zeigt-Profil.pdf

plakat - der Kreis zeigt Profik

Eine Nachricht schreiben

Museum für Kunst und Kulturgeschichte des Kreises Olpe in Attendorn